Haarfarbe grau Test

Die Haarfarbe Grau steht vielen Frauen wirklich gut. Doch ist immer zu bedenken, dass Haare grau färben eine große Herausforderung für die Haare darstellt. Je nach Naturhaarfarbe muss vor der Anwendung der Haarfarbe grau das Naturhaar mit einer Blondierung aufgehellt werden, um die Haare grau färben zu können. Beim Blondieren wird dem Haar die eigene Farbe entzogen. Nach der Aufhellung ist meist ein Haarschnitt nötige, da die Haare sehr darunter leiden.
Bei dunklen Haaren sollte vor dem Auftragen der Haarfarbe grau eine Pause eingelegt werden. Während dieser Zeit kann das strapazierte Haar mit Kurpackungen aufgepäppelt werden, bevor die nächste Blondierung oder Färbung in Grau erfolgt.
Je nach Haartyp und Farbpigmentierung kann das Ergebnis der Graufärbung auch einen leichten Violettstich bekommen.
Gerade bei stark aufgehelltem Haar oder grauen Haaren ist die Pflege besonders wichtig. Um dem angegriffenen Haar wieder Glanz und Volumen zu geben, empfiehlt es sich, regelmäßig pflegenden Spülungen und Haarkuren zu verwenden, die das Haar umschließen und die beschädigten Haare reparieren.
Bei der Verwendung der Haarfarbe grau sollte auf die Nutzung eines Glätteisens verzichtet werden. Die Hitze strapaziert die schon angegriffenen Haare noch weiter.  Aber auch Sonne verträgt sich nicht besonders gut mit der Haarfarbe grau. Daher ist in den Sommermonaten eine Kopfbedeckung ein Muss.
Die Haarfarbe grau ist sehr neutral. Daher ist ein schicker, besonderer Schnitt hier sehr wichtig. Ob Kurzhaarfrisur oder lange Haare, der Schnitt sollte extravagant sein. Im Bezug auf Make-up und Kleidung gibt es keine Besonderheiten. Lediglich die Augenbrauen können stärker betont werden.

Back to Top ↑