Haarfarbeentferner

Wenn bei einer Tönung oder Coloration der Farbton nicht das gewünschte Farbergebnis erzielt hat, bleibt meist nur noch der Griff zu einem Haarfarbenentferner. Besonders schwierig ist, rote Farbe wieder aus dem Naturton herauszubekommen. Aber auch bei anderen Farben kann es bei der Haarfarbenentfernung zu Problemen kommen.
Wenn Haare schon durch eine Dauerwelle, Strähnchen oder Färbungen vorbelastet sind, nehmen sie bedeutend intensiver Haarfarbe auf und verfälschen somit das Gesamtergebnis. Selbst eine Soft-Tönung kann dabei recht schnell in eine Katastrophe ausarten. Um den Schaden des Farbunfalls zu begrenzen, können Haarfarbenentferner eingesetzt werden. Allerdings erhält der Nutzer nur sehr selten seine ursprüngliche Haarfarbe wieder, doch wird der Schaden deutlich minimiert.
Um die Haare bei der Entfärbung nicht zu sehr zu strapazieren, sollten nur professionelle Haarfarbenentferner verwendet werden.
Wer nicht selber die Haarentfärbung durchführen möchte, kann professionelle Beratung und Hilfe beim Friseur bekommen. Der Experte begutachtet die Haare und ihre Struktur. Auf der Grundlage der Erkenntnis entscheidet er, welches Mittel als Haarfarbenentferner genutzt wird. Mit einer Blondierung kann meist recht schnell die natürliche Haarfarbe wieder hergestellt werden. Dabei ist aber zu bedenken, dass Wasserstoff Peroxid das Haar sehr stark angreift und schädigt. Bei Farbunfällen mit roten Pigmenten können die Haare nach der Haarfarbenentfernung orange werden. Doch Sorgen braucht sich keiner zu machen, denn der Orangeton wird einfach mit einer Tönung überdeckt.

Um den fehlgeschlagenen Färbeversuch rückgängig zu machen, wird in mehreren Schritten eine chemische Mischung auf das Haar aufgetragen. Diese Mischung entzieht dem Haar die Farbpigmente. Dass die Haare unter dieser Prozedur leiden und sehr angegriffen werden, versteht sich von selbst. Daher ist es ratsam, mit einem erneuten Färbeversuch ca. 6 bis 8 Wochen zu warten und das Haar mit feuchtigkeitsspendenden Kuren aufzubauen.

Bedeuten einfacher lassen sich Haare mit einem Haarfarbenentferner entfärben, wenn die Haare nicht vorbelastet waren. Die Farbpigmente der Färbung sind nicht so tief in die Haare eingedrungen, sondern haben sich nur auf das Haar gelegt. Daher muss hier nicht unbedingt ein Haarfarbenentferner verwendet werden. Tönungen lassen sich mit mehrmaliger Haarwäsche einfach auswachen. In Verbindung mit einem Haarpeeling, dass vor der Wäsche aufgetragen wird, ist schnell der natürliche Farbton wieder hergestellt.

Back to Top ↑